photo-baurecht

Installations- und Gebäudetechnik | 17. Juni 2016 | Landeslehrlingswettbewerb

Text: Landesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker; Fotos: Photo-Baurecht

Mit Schweißen, Löten und Biegen zum Erfolg

Rekordverdächtig war die Teilnehmerzahl beim Landeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker: 20 Lehrlinge aus ganz Kärnten nahmen teil.Stefan Stürzenbecher, Lehrling bei der Pletz Installationstechnik GmbH in Bad St. Leonhard, erarbeitete sich den ersten Platz beim Landeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker in der Fachberufsschule in Spittal/Drau. Gemeinsam mit Daniel Schlosser (Installationen Seiwald, Hermagor) wird er Kärnten beim Bundeslehrlingswettbewerb in Graz vertreten.
Installateure sorgen dafür, dass Gebäude mit Wärme, Gas, Wasser und Frischluft versorgt werden. Damit das gelingt, sind sorgfältige Planung und Installation wichtig – und handwerkliches Geschick. Letzteres stand beim Landeslehrlingswettbewerb der Kärntner Installations- und Gebäudetechniker im Mittelpunkt, sagt Peter Aigner, Lehrlingswart der Landesinnung: „Zu den wichtigsten handwerklichen Arbeiten unserer Branche zählen das Schweißen, Biegen und Löten. Darauf kam es bei dem Wettbewerb besonders an. Die Jury hat bei ihrer Beurteilung das maßgerechte Arbeiten sowie die Qualität der Ausführung, der Materialverbrauch sowie die Dichtheit der Leitungen beurteilt.“Klarer Sieger wurde Stefan Stürzenbecher (siehe Fotos unten), Lehrling bei der Pletz Installationstechnik GmbH in Bad St. Leonhard. Er erzählt, die größte Herausforderung bei der Arbeit sei gewesen, „dass man fertig wird. Man bekommt zuerst den Plan, nach dem man zu arbeiten hat und muss sich die Zeit dann selbst einteilen. Aber es ist sich alles gut ausgegangen.“Etwa fünf Stunden lang hatten die Lehrlinge für die Aufgaben Zeit, zu denen unter anderem das Schweißen und Biegen von Stahlrohren, das Weich- und Hartlöten von Kupferrohren sowie das Anfertigen eines Werkstücks mit Kunststoffrohren zählten. „Besonderes Augenmerk haben wir auf die Schweißarbeiten gelegt“, sagt Berufsschullehrer Erich Bujar, der für die Organisation des Wettbewerbs in der Berufsschule Spittal verantwortlich war. Die Jugendlichen zeigten dabei großes Geschick und ließen sich auch vom Zeitdruck nicht aus dem Konzept bringen. „Es haben wirklich alle tolle Leistungen abgeliefert“, so Bujar.Stefan Stürzenbecher und der Zweitplatzierte Daniel Schlosser werden Kärnten im Oktober beim Bundeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker in Graz vertreten. Darauf vorbereitet werden sie von der Talenteakademie Kärnten. „Bei uns erwartet euch ein richtiges Kadertraining. Wir werden euch dabei unterstützen, beim Bundeslehrlingswettbewerb Höchstleistungen zu zeigen“, bereitete Christof Doboczky von der Talenteakademie Kärnten die beiden auf die kommenden Wochen vor.

Die drei Erstplatzierten beim Landeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker:
1. Platz: Stefan Stürzenbecher, Pletz Installationstechnik GmbH, Bad St. Leonhard
2. Platz: Daniel Schlosser, Installationen Seiwald, Hermagor
3. Platz: Matheo Konrad, Spitzer Installationen GmbH, Feldkirchen

Lehrlingswart Peter Aigner mit den drei erfolgreichen Lehrlingen: Matheo Konrad, Stefan Stürzenbecher, Daniel Schlosser (von links).

 

Fotos Baurecht:

Fotos Talenteakademie:


Veranstaltungsort

Fachberufsschule Spittal
Litzelhofenstraße 17
9800 Spittal an der Drau
T + 43 (0)4762 2431
spittal@bs.ksn.at
www.bs-spittal.at
 

Veranstalter

Wirtschaftskammer Kärnten
Landesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker
Europaplatz 1
9021 Klagenfurt am Wörthersee
T 05 90 904-155
F 05 90 904-114
E manuela.luschin@wkk.or.at
W www.wko.at/ktn/gewerbe