junior15sales (01)

Junior Sales Champion 2015 | 10. Juni 2015 | Landeslehrlingswettbewerb

Text: Wirtschaftskammer Kärnten, Sparte Handel; Fotos: Dietmar Wajand (Blitzlicht)

Junior Sales Campion: Der Kärntner Handel profitiert von seinen Lehrlingen

Das Verkaufsgespräch ist ein zentraler Ausbildungsschwerpunkt für alle Handelslehrlinge. Es geht darum, Vertrauen zum Kunden aufzubauen und fachliche Kompetenz in der Beratung zu beweisen. Die Sparte Handel hat sich seit Jahren eine Verbesserung des Ausbildungsniveau der jungen Handelsmitarbeiter zum Ziel gesetzt und bietet eine Reihe von Weiterbildungsveranstaltungen an. Dabei geht es auch um das Erlernen von sozialer Kompetenz und um eine positive Entwicklung des Persönlichkeitsprofils. „Das Image des Handels hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Der Beruf eines Handelsangestellten bietet interessante Möglichkeiten für den Aufbau einer soliden Existenz und ermöglicht eine Reihe von lukrativen Zukunftsperspektiven“, meint Spartenobmann Raimund Haberl. „Es gab einmal eine Zeit, da wurde der Lehrling nur als kostengünstige Arbeitskraft geschätzt. Diese Zeit ist zum Glück vorbei. Wir brauchen junge, engagierte Mitarbeiter. Sie helfen uns, die Zukunft des Kärntner Fachhandels zu gestalten“, ergänzt Obmann Haberl. Neben dem Junior Sales Champion bietet die Sparte Handel auch hochwertige Verkaufsgesprächsseminare, ein Lehrlingscamp und Persönlichkeitstraining für Lehrlinge im 1. Lehrjahr an.

Jedes Jahr im Frühsommer betreut das Team der Sparte Handel  in Kooperation mit den Kärntner Berufsschulen den „Junior Sales Champion“, bei welchem das beste Verkaufsgespräch prämiert wird. Dieses Jahr stellten sich 15 Lehrlinge aus ganz Kärnten der Herausforderung. Persönliche Betreuung, fachliche Kenntnisse, Zusatzverkauf, Kaufabschluss waren nur einige Kriterien , die von einer fünfköpfigen Fachjury beurteilt wurden. Zusätzlich wurde bewertet, wie die jungen Verkäufer mit Störkunden, fremdsprachige Kunden, Ladendiebstahl oder Reklamationen umgingen. „Die Auswahl der Gewinner fiel uns  nicht leicht, da das Niveau aller Kandidaten sehr hoch war. Wichtig für die Beurteilung ist aber auch, wie die Lehrlinge ihre eigne Persönlichkeit ins Verkaufsgespräch einbeziehen“, erklärt Armin Rapold, Juryvorsitzender und Bildungsbeauftragter der Sparte Handel.

Nach zwei Stunden Wettkampf standen die Sieger fest. Es gewann Laura Jelitsch von der Firma Hofer (sie verkaufte Chia-Samen), gefolgt von Jaqueline Auernig von der Firma Hervis (sie bot Wanderartikel an). Den dritten Platz erkämpfte sich Jonathan Pirker von der Firma Lidl (er verkaufte Brotspezialitäten). Als Preise erhielten die Sieger Warengutscheine der Firma Giga-Sport. Keiner der Teilnehmer ging leer aus. Alle erhielten einen Rucksack mit Freizeitartikeln als kleine Anerkennung dafür, dass sie sich der Herausforderung gestellt hatten. Laura Jelitsch und Jaqueline Auernig werden im Herbst beim Österreichbewerb in Salzburg antreten.

Während bei den ersten Bewerben vor mehr als 12 Jahren die Anmeldung der Lehrlinge zum Bewerb eher zögerlich erfolgte, ist in den letzten Jahren eine regelrechte Begeisterung für den Junior Sales Champion entstanden. „Es ist schön zu beobachten, wie junge Menschen aktiv ihr Leben in die Hand nehmen und mit Begeisterung gestalten. Wir werden unsere Lehrlingsbetreuung weiter ausbauen.“, sagte Spartenobmann Raimund Haberl.

 


 

Veranstaltungsort

Wirtschaftskammer Kärnten
Festsaal
Europaplatz 1
9021 Klagenfurt am Wörthersee
T 05 90 904-777
F 05 90 904-704
sofortservice@wkk.or.at
www.wko.at/ktn

Veranstalter

Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Handel
Europaplatz 1
9021 Klagenfurt am Wörthersee
T 05 90 904-335
F 05 90 904-314
angelika.anwald@wkk.or.at
www.wko.at/ktn/handel

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>