Lehrling des Jahres 2016

And the winner is – André Pemberger!

Kärnten hat seinen Lehrling des Jahres 2016: Elektrobetriebstechniker André Pemberger von der Treibacher Industrie wurde in Velden aus 32 Talenten zum Sieger gekürt. 32 junge Super-Lehrlinge gingen um die Auszeichnung „Lehrling des Jahres 2016“ ins Rennen. Bei einer Online-Wahl, bei der knapp 16.000 Stimmen abgegeben wurden, hat Pemberger neben vier weiteren Mitstreiterinnnen und Mitstreitern die meisten Stimmen erhalten und sich somit für das Finale qualifiziert.

Mittwochabe2017-02-01 19-52-18_1nd lud die Wirtschaftskammer Kärnten gemeinsam mit dem WIFI Kärnten ins Casineum Velden, um den „Lehrling des Jahres 2016“ zu verkünden. Im Mittelpunkt dieser unterhaltsamen Gala standen die berufliche Leidenschaft dieser jungen Menschen, deren herausragende Leistungen bei Wettbewerben sowie das Engagement der Lehrbetriebe. Zwischen den Moderationen und Gesprächen sorgten drei Teams vom Tanzhof mit ihren rhythmischen Showeinlagen für jede Menge Stimmung.

Wertschätzung für Lehrlinge

Über 200 Gäste erlebten einen spannenden Abend und freuten sich über die große Wertschätzung und Anerkennung der Lehrlingsausbildung in Kärnten. Andreas Görgei, Leiter des WIFI Kärntens und Bildungsbeauftragter der Wirtschaftskammer Kärnten, unterstrich die Bedeutung der Lehre und der Talenteakademie: „Seit drei Jahren arbeiten wir in der Talenteakademie mit den Besten der Besten. Wir zeigen Kärnten, wie viel Talent in der Lehre steckt und begleiten die Jugendlichen auf dem Weg zu Spitzenleistungen in den Berufswettbewerben. Das ist einzigartig in ganz Österreich.“

Als Anerkennung für ihre Leistungen wurden den Top Fünf aus der Online-Wahl Trophäen und als Geschenk eine Apple-Watch überreicht:

Dominik Lerchbaumer – Tischler bei Jeld-Wen Türen
Thomas Malle – Elektrotechniker bei Kelag
André Pemberger – Elektrobetriebstechniker bei Treibacher Industrie
Nathalie Spieß – Bürokauffrau bei Kelag
Michaela Unterweger – Malerin und Beschichtungstechnikerin bei Malerei Wieser

Eine Fachjury kürte unter Berücksichtigung mehrerer Kriterien – wie fachliche und persönliche Kompetenzen sowie Erfolge bei Wettbewerben – den Lehrling des Jahres. André Pemberger überzeugte die Jury mit seinem ersten Platz beim Landeslehrlingswettbewerb der Elektrobetriebstechniker, mit seiner Leidenschaft zu seinem Beruf und mit seinem hervorragenden Fachwissen. WK-Präsident Jürgen Mandl überreichte dem strahlenden Sieger neben der Siegestrophäe einen Gutschein für eine Reise zu den WorldSkills Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi im Oktober 2017.

André Pemberger (19) aus Hüttenberg ist im vierten Lehrjahr als Betriebs- und Anlagentechniker. Er hat sich für Lehre mit Matura entschieden um gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Elektrizität sei allgegenwärtig und habe ihn schon immer fasziniert. Nach der Lehrabschlussprüfung und Matura überlegt Pemberger ein Studium anzufangen. Auf alle Fälle möchte er sich weiterbilden, um später einmal ein Team leiten zu können oder jedenfalls eine höhere Position zu besetzen.

„Ich habe den richtigen Job für mich gefunden und gehe mit einem Grinsen am Morgen in die Firma und auch wieder mit einem Grinsen am Abend aus der Firma raus“, so lautet das Erfolgsgeheimnis für seinen Sieg als Lehrling des Jahres 2016.

André PembergerLehrling des Jahres 2016

Mentor des Jahres

Zum zweiten Mal wurde heuer auch der Mentor des Jahres gekürt. Die Wahl fiel auf Marco Riepl, Ausbilder bei Kostwein. „Hinter jedem erfolgreichen Lehrling steht ein erfolgreicher Betrieb und Ausbildner, die sich mit viel Herzblut und Engagement um die Jugendlichen kümmern. Marco Riepl hat es geschafft, zwei seiner Lehrlinge in der Disziplin CNC Fräsen für die EuroSkills 2016 und WorldSkills 2017 zu qualifizieren. Dafür möchten wir ihn – stellvertretend für alle Mentoren im Betrieb und den Berufsschulen – auszeichnen,“ betonte Jürgen Mandl bei der Übergabe der Trophäe.

Das war die Gala 2016

Alle Fotos gibt’s auf eventbox.at