DSC_6977

Tischler | 20. – 21. Juni 2014 | Bundeslehrlingswettbewerbe

Fotos: Talenteakademie
Tischler im Rampenlicht…

!!! Silber und Bronze für Kärnten als Spitzenplätze beim 55. Lehrlingswettbewerb der Tischler !!!

Die Sonne lachte auf Kärnten – trotz Gewitteransage. Tischler aus ganz Österreich zogen nach Süden, um im Wettbewerb der Besten Österreichs anzutreten.

Kärnten im Sommer ist wunderbar – einzigartig – sagenhaft. Wir haben die schönsten Plätze der Welt. Das weiß auch die Kärntner Innung der Tischler. Und so zimmerten sie ein Programm, das seinesgleichen suchen kann. Nicht nur Wettbewerb, sondern Fremdenverkehr und Sehenswürdigkeitenpräsentation vom Feinsten wurde geboten. Und Österreich nahm diese Einladung gerne an. Fast 400 Teilnehmer, Angehörige, Chefs und Kammermitglieder kamen zu uns.

Spektakulärer Auftakt war auf der Burgruine Landskron. In Bussen wurden alle Teilnehmer und Gäste auf die Ruine gebracht – und sahen eine spektakuläre Raubvogelshow. Im Tiefflug zogen Falken, Eule und Steinadler über die Köpfe der tief beeindruckten Tischler. Danach übernahm Sonja Kleindienst die Führung und moderierte sehr witzig und jugendlich die Vorstellung aller Teilnehmer. Bundesland nach Bundesland kam jeder einzelne Jugendliche zu Wort und erzählte ein wenig über sich und den Grund, warum er zu diesem tollen Handwerk gekommen ist. Das schöne dabei – sehr viele der besten Tischler haben diesen Beruf gewählt, weil Vater oder sogar auch schon Großvater in diesem Gewerbe tätig sind/waren.

Viele Blicke hingen nicht nur auf den Jugendlichen, sondern auch am Himmel – denn einige Wolken zogen vorüber, auch einige Tropfen fielen auf ihre Häupter – aber das Wetter hielt – und die wunderbare Kulisse mit dem einzigartigen Blick auf Villach, die Seen und die Berge wirkten auf unsere Gäste aus Österreich.

Langsam meldete sich der Hunger – und Landskron bewirtete alle aufs Beste, untermalt mit Kärntner Livemusik.

Am Samstag, frühmorgens – 06.30 Uhr Einweisung – und “Auf-die-Plätze-fertig-LOS”. Dazu wurde in Villach das Kongresshaus in eine riesige Tischlereiwerkstatt umfunktioniert. In der Arena werkten die Jugendlichen nach genauem Zeitplan – oben am Balkon konnte das Publikum zusehen – sogar beim Eingang wurde der Bewerb über eine Video-Wall übertragen. Man sieht, dass die Innung einen hochprofessionellen Bewerb organisiert hatte, der seinesgleichen sucht. Danke an die Stadt Villach mit Bgm. Manzenreiter für die Bereitstellung dieser tollen Location und an Irene Grünbacher als Managerin des Kongresshauses, die jeden Wunsch der Tischlerinnung auch umsetzte.

In allen 3 Lehrjahren gab es Bewerbe – was nur bei den Tischlern und Friseuren gemacht wird – die anderen Berufe haben nur den Bewerb für das letzte Lehrjahr. Was klarmacht, wie wichtig die Tischler die Nachwuchsarbeit nehmen. Die Jugendlichen traten aber nicht nur in den 3 Lehrjahren an, sondern es gab auch noch zusätzlich einen Wettkampf in den Disziplinen Tischlereitechnik – Planung und Produktion.

Nach 13 Uhr war die Schlacht geschlagen – und da noch Zeit blieb bis zur Siegerehrung am Abend, gab es ein weiteres “Schmankerl”. Tischler haben ein natürliches (vielleicht sogar angeborenes) Interesse für Holz. Und Kärnten hat da eine Attraktion zu bieten, die jedem Tischler das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Der PYRAMIDENKOGEL. Mit dem Boot ging es von Velden nach Reifnitz – und weiter zu dem Holzkunstwerk der Sonderklasse. Sommerliches Wetter, tolle Aussicht und mit Schwung die Rutsche wieder hinunter – alle Beteiligten genossen das wunderbare Freizeitprogramm.

19.00 Uhr – Start vom feierlichen Schlussakt. Das Kongresshaus hatte sich wunderbar rückverwandelt in eine Bühne mit Zuschauerrängen – und das Haus war abends voll – denn noch mehr Gäste waren gekommen, um dem spannenden Moment der Siegerehrung beizuwohnen. Auch einige Ehrengäste ließen sich diesen Augenblick nicht entgehen. Allen voran LH Peter Kaiser, BGM Helmut Manzenreiter, der designierte Präsident der Kärntner Wirtschaftskammer Jürgen Mandl und viele, viele andere.

Wieder führte Sonja Kleindienst durch den Abend, der sehr kurzweilig war, denn nach einer sehr stimmigen gemischten Kärntnerliedformation kamen noch die jugendliche Danceindustrie und Paraolympics-Sieger Markus Salcher, die einen sehr hohen Unterhaltungswert boten.

Nachdem sich der Innungsmeister Valentian Lobnig bei allen Sponsoren bedankte, ohne die diese eindrucksvolle Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre – und nach dem sehr berechtigten Dank an alle helfenden Hände – ja endlich – dann war es soweit.

DIE SIEGEREHRUNG:

1. Lehrjahr

  • PLATZ 1: Niederösterreich
  • PLATZ 2: Tirol
  • PLATZ 3: KÄRNTEN: Dominik Lerchbaumer von der Jeld Wen Türen GmbH

2. Lehrjahr

  • PLATZ 1: Niederösterreich
  • PLATZ 2: KÄRNTEN Michael Mostögl von der Stugeba Mobile Raumsysteme GmbH
  • PLATZ 3: Steiermark

3. Lehrjahr

  • PLATZ 1: Steiermark
  • PLATZ 2: Oberösterreich
  • PLATZ 3: Niederösterreich

Tischlereitechnik-Planung

  • PLATZ 1: Steiermark
  • PLATZ 2: Oberösterreich
  • PLATZ 3: Salzburg

Tischlereitechnik-Produktion

  • PLATZ 1: Oberösterreich
  • PLATZ 2: Steiermark
  • PLATZ 3: Vorarlberg

 

Kärnten ist stolz auf seine Sieger und Teilnehmer – und sehr stolz auf alle helfenden und organisierenden Hände und Sponsoren, die so einen einmaligen Bewerb ausgerichtet haben. Danke auch an alle Betriebe, die ihre Lehrlinge ermutigen, bei den Bewerben anzutreten und vom Betrieb mit Training. Und auch der Berufsschule ein herzliches Dankeschön für die Vorbereitung der Lehrlinge für den Wettbewerb. Wenn alle zusammenhalten, wird´s GUT!!

Fotos: Monika Zore



 

Veranstaltungsort

CONGRESS CENTER VILLACH
Europaplatz 1
9500 Villach
T +43(0)4242 / 22522-5800
F +43(0)4242 / 22522-5899
office@ccv.at
www.ccv.at

Veranstalter

Wirtschaftskammer Kärnten
Landesinnung der Tischler
Europaplatz 1
9021 Klagenfurt am Wörthersee
T 05 90 904-135
F 05 90 904-124
regine.manzel@wkk.or.at
www.kaerntner-tischler.at

Veranstaltungsinformationen