1_SkillsTeilnehmer12112018©LobitzerMarion_001_neu

Verabschiedung der Teilnehmer zu den AustrianSkills 2018 | 12.11. 2018 | Staatsmeisterschaften in Salzburg

Top ausgestattet zu den Staatsmeisterschaften

Die Skills Austria Berufsstaatsmeisterschaften für junge Facharbeiter stehen vor der Tür.
Mit einem Teilnehmerrekordstand von 46 talentierten und engagierten Kärntnerinnen und Kärntnern tritt unser Team von 22. bis 24. November in Salzburg an.

46 Teilnehmer in 18 verschiedenen Disziplinen: alle vereint im Kärntner Staatsmeisterschaftskader 2018 der Talenteakademie der Wirtschaftskammer Kärnten. Beim gestrigen Teamtreffen wurden die Teilnehmer von Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl mit den Teamoutifts ausgestattet. “Diese jungen Menschen nehmen nicht an irgendeinem Wettbewerb teil – diese Talente sind Botschafter für einen erfolgreichen Bildungsweg. Sie sind leistungsbewusst, stehen mitten im Leben und haben Erfolg. Das ist mit der Lehre möglich”, freut sich Mandl.

Das einheitliche Outfit ist für das Zusammengehörigkeitsgefühl wichtig und zeigt auch, wie professionell die Vorbereitung in der Talenteakademie gehandhabt wird. Die Jugendlichen erhalten Trainings in fachlichen und persönlichkeitsbildenden Bereichen. “Als einziges Bundesland stärken wir unser Team mit einem Mentaltraining – denn der Umgang mit Nervosität und Stress ist extrem wichtig”, weiß Christof Doboczky, Leiter der Talenteakademie.

Die 46 jungen Fachkräfte treten von 22. bis 24. November in Salzburg bei den Berufsstaatsmeisterschaften an. Das Ziel dafür ist klar: Möglichst viele Tickets zu den nächsten WorldSkills 2019 in Russland sowie zu den EuroSkills 2020 in Graz zu lösen. Um bei den World- und EuroSkills dabei zu sein, braucht es einen ersten oder zweiten Platz. “Unser ambitionierter Wunsch ist es, 20 Teilnehmer bei diesen beiden Top-Events für Kärnten am Start zu haben”, verrät WK-Präsident Mandl und zeigt sich stolz: “Es ist ein tolles Gefühl, zu sehen, wie gut unsere Betriebe ausbilden und welche Möglichkeiten sie den Jugendlichen eröffnen. Denn ohne den Bildungsweg der Lehre wäre das nicht möglich. Wir haben (mit Deutschland) die geringste Jugendarbeitslosigkeit der Welt – durch die Lehre. Eine Lehre abzuschließen, kommt heute einer Arbeitsplatzgarantie gleich. Lehre mit Matura – oder die Lehre nach der Matura – sind unglaublich attraktive Ausbildungsmöglichkeiten für Jugendliche. Wenn ich die Gesichter dieser motivierten und stolzen Berufsathleten sehe, dann sehe ich das Gegenteil von Lustlosigkeit und Perspektivenlosigkeit.”

Das gestrige Teamtreffen ließen sich auch Landeshauptmannstellvertreterin Gaby Schaunig und Franz Pacher, Gründer der Talenteakademie, nicht entgehen – und waren von der Dynamik und den Leistungen der Kärntner Talente begeistert. “Ihr repräsentiert dieses Land und bringt es weiter”, gaben Schaunig, Mandl, Pacher und Doboczky dem Kärnten-Kader abschließend auf die Reise nach Salzburg mit.

 

 

Fotos: WKK/M. Lobitzer

Rückfragen:
WIFI Kärnten
Talenteakademie
Mag. Christof Doboczky
T 0650 49 11 400
christof.doboczky@talenteakademie.at
W talenteakademie.at